- Förderverein Worldskills Liechtenstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles > Kandidaten ‌und Experten 2013

Beruf Nr. 12 Fliesenleger
Mario Müller

Motivation: "Qualität für die Zukunft"

Mario Müller hat sich mehreren Herausforderungen für die Qualifizierung zu WorldSkills 2013 gestellt. Die letzte Hürde hat Mario an der LIHGA 2012 genommen und wird Liechtenstein an den Berufsweltmeisterschaften in der Kategorie Fliesenlegen vertreten.

Mario Müller zeigt an der Weltmeisterschaft in Leipzig nicht nur sein Können sondern dass er auch ein qualifizierter Vertreter des Liechtensteiner Handwerks ist. Es ist ihm ein wichtiges Anliegen unseren hohen Qualitätsanspruch in Leipzig zu präsentieren. Durch die Teilnahme kann Mario viele Berufsleute aus verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichen Ausbildungssystemen und Arbeitsweisen kennen lernen. Für seine Zukunft nimmt er wertvolle Erfahrungen mit, die er im heimischen Betrieb umsetzen kann.

Beruf: Intensive Vorbereitungen


Was macht ein Plattenleger? Wir alle leben mehr oder weniger bewusst mit diesem Handwerk. In jedem Haus befinden sich irgendwo keramische Platten oder Naturstein, sei dies im Bad, WC, Küche, Keller oder Wohnzimmer. Von Mosaiken bis zu schlichten Bodenplatten, die Palette der Möglichkeiten ist nahezu unerschöpflich. Der Plattenleger führt alle Arbeiten von Hand aus, nachgemessen wird elektronisch, so kommen die kleinsten Abweichungen zum Vorschein. Um den Anforderungen des Wettbewerbs gerecht zu werden, Tipps und Tricks zu erlernen und praktische Erfahrung zu machen hat Mario an mehreren regionalen und internationalen Wettbewerben in der Schweiz, im Südtirol und in Liechtenstein teilgenommen. Zusätzlich trainiert Mario beim Schweizerischen Plattenlegerverband in Dagmersellen. Er wird am 29. April nochmals eine Woche mit dem Schweizer Kandidaten trainieren. Für diesen abschliessenden Lehrgang müssen alle Handgriffe perfekt sein.

Dankeschön für die grossartige Unterstützung

All dies wäre nicht möglich ohne die breite Unterstützung die Mario erfahren darf. Einen ganz besonderen Dank an Norman Wohlwend und die Gemeinde Schellenberg für den idealen Trainingsraum, dies hat vieles erleichtert. An die Firma Plättli Ganz AG in Schaan für das Materialsponsoring. Ebenfalls ein Dankeschön an Jetush Morina, Bronzemedaillen Gewinner von 2005 in Helsinki, der seine Erfahrung in der Freizeit an Mario weiter gibt. Danke an den Lehrbetrieb, Hans Müller Anstalt Schellenberg, der über Wochen auf seinen Mitarbeiter verzichten muss und natürlich danke für die Unterstützung vom Liechtensteiner Ofenbauer und Plattenlegerverband.

 
 

Experte Peter Lageder

Experte Christof Nipp
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü